Veröffentlicht im März 2011

Die Zeit geht weiter

Tutima Neuheiten zur Baselworld 2011

Der neue Grand Classic Black Chronograph PR – und die neue Grand Classic Reserve

Einen Klassiker zu erschaffen bringt die große Herausforderung mit sich, ihn erfolgreich weiterzuentwickeln: Mit den Neuheiten aus der Grand Classic-Linie hält der norddeutsche Uhrenhersteller mit Ursprung im sächsischen Glashütte an seinem Prinzip höchster Funktionalität fest.

Der neue Grand Classic Black Chronograph PR ist dank modernster Technologie extrem hart im Nehmen. Die schwarze Oberfläche des Gehäuses und des Armbands ist weitestgehend resistent gegen Stöße und Kratzer: In einem speziellen Verfahren wird der Edelstahl zunächst bis in die Tiefe gehärtet. Zusätzlichen Schutz bietet die ultraharte PVD-Beschichtung (Physical Vapour Deposition). Mit dem robusten Auftritt, der Klarheit ihrer Instrumentierung und der Sicherheit der Gangreserveanzeige „Power Reserve“ ist der Chronograph der ideale Begleiter für „bewegte“ Zeiten: Lässt die Leistungsreserve nach, reichen ein paar Bewegungen – und das aufwändig umgearbeitete Schweizer Automatikwerk Valjoux 7750 produziert neue Energie.
Die neue Grand Classic Reserve ist auf den ersten Blick ein typischer Tutima Klassiker wie man ihn kennt, gebaut nach dem Vorbild des legendären historischen Tutima Fliegerchronographen. Auf den zweiten Blick präsentiert sich das Edelstahlgehäuse in neuer Form: Die großflächig polierten Bereiche auf der kannelierten Drehlünette stehen zusammen mit dem charakteristischen roten Markierungspunkt bei der Zwölf für zeitlos elegantes Design und optimale Ablesbarkeit. Technische Raffinesse und perfekte Orientierung bietet das Werk ETA 2892-A2/Tutima mit Gangreserveanzeige und Groß-Datum.

Die neuen Modelle sind wie gemacht für Höhenflüge und maximale Leistungsanforderungen: Mit einem Gehäusedurchmesser von 43 mm zeigen sie in jeder Situation wahre Größe.