Händler finden

M2

Für jene, die sich dort zuhause fühlen, wo die Luft dünn wird.

Kompromisslose Funktionalität und unbedingte Zuverlässigkeit sind die Grundwerte eines professionellen Zeitinstruments. Der NATO Chronograph von Tutima, entwickelt 1984 und bis heute die offizielle Dienstuhr der Piloten der deutschen Bundeswehr, hat sich über Jahrzehnte im weltweiten Einsatz hervorragend bewährt. Nun tritt die M2 an, um die Erfolgsgeschichte dieses Klassikers fortzusetzen. Es gelangen uns einige Verbesserungen, von denen nicht nur professionelle Nutzer, sondern auch sportlich aktive Amateure profitieren sollen.

M2 M2 Seven Seas M2 Coastline

Variationen

Durch nichts zu erschüttern.

Gute Ablesbarkeit, zuverlässige Funktion, hoher Tragekomfort und optimale Wasserdichtheit, ein großer Minutenzähl-Zeiger aus der Mitte, Druckfestigkeit für den Einsatz bis 15.000 m über NN sowie Unempfindlichkeit gegen Stöße, Vibrationen und Beschleunigungen bis zu 7 g in alle Richtungen – die Vorgaben von Beschaffungsamt und Einsatzkräften für den Tutima NATO Chronograph waren 1984 enorm.

Unsere Neuauflage, die M2, schafft es heute, diese Vorgaben sogar zu übertreffen. Im Klassiker von 1984 arbeitete noch das Schweizer Kaliber Lemania 5100. Da dieses heute aber nicht mehr hergestellt wird, haben wir in die M2 unser werkeigenes Kaliber Tutima 521 integriert. Geschützt wird es durch ein 30 atm druckgeprüftes Reintitan- Gehäuse mit starkem, beidseitig entspiegeltem Saphirglas und einer zusätzlichen Schale aus Mu-Metall. Diese Nickel-Eisen-Legierung bindet Magnetfeldströme, sodass sie das Uhrwerk erst gar nicht erreichen. Die integrierten Großflächendrücker sind mit griffig profilierten Neopreneinlagen versehen.

Die Sekunden- und Minutenzähler sind zentral positioniert. Der Stunden-Totalisator hat eine eigene Skala. Die seltener konsultierten Permanentsekunden- und 24-Stunden- Anzeigen treten dezent zurück. Uhrzeit- und Chronographenzeiger sowie Stundenmarker sind mit Super-LumiNova-Leuchtmasse beschichtet. Die Modellvariante Pioneer verfügt zudem über eine griffige Drehlünette mit 14 Leuchtkapseln, sodass eingestellte Zeitintervalle auch bei völliger Dunkelheit klar zu erkennen sind.

Ab Werk ist ein Titan-Gliederband mit Sicherheitsfaltschließe montiert.
Das Etui, in dem die M2 Titanband-Chronographen geliefert werden, enthält zudem noch ein Kevlar-Gewebeband sowie ein Werkzeugset für den Bandwechsel.

Variationen

Extrem wasserdicht, stoßsicher, robust

Mit der M2 Seven Seas präsentiert Tutima ein Hochleistungs-Highlight, das nicht nur professionelle Nutzer sondern auch sportlich aktive Amateure überzeugt.

Damit folgt Tutima dem vielfachen Wunsch, die erfolgreiche M2-Chronographen-Familie mit einem 3-Zeiger-Modell mit automatischem Aufzug zu ergänzen. Was hervorragend gelang mit diesem Modell, das als weiteres Mitglied der M2-Familie sofort zu erkennen ist.

Eine Uhr, stark wie ihr Vorbild: Die M2 Seven Seas garantiert die Fortsetzung der Erfolgs- geschichte des traditionellen Tutima Military Chronographen mit jedem Einsatz.

Im Inneren der Seven Seas arbeitet das Kaliber Tutima 330 mit automatischem Aufzug, veredelt mit dem Tutima-Rotor mit 750er Goldsiegel. Neben der Datumsanzeige bietet das Werk auch den Wochentag.

Mit ihrem Gehäuse aus Reintitan und einem 3 mm starken Saphirglas, verschraubter Krone und verschraubtem Boden hält die Seven Seas einem geprüften extremen Druck von 50 atm spielend stand. Damit ist sie geradezu prädestiniert für sportliche Einsätze auf den Weltmeeren. Das Saphirglas ist für optimale Ablesbarkeit beidseitig entspiegelt.
Die griffige Lünette dreht einseitig, um ein versehentliches Verlängern der eingestellten Zeit zu vermeiden, was besonders bei Taucheinsätzen Bedeutung hat. Das robuste Kevlarband alternativ zum Titanband beweist hohe Widerstandskraft. Es ist mit der Innenseite und seiner Naht perfekt auf die Farben der Uhr – mit tiefblauem oder mattschwarzem Zifferblatt – abgestimmt.

Variationen

Konsequenz ohne Kanten

Sportlich und straight: Mit der Tutima M2 Coastline hält ein neues Mitglied Einzug in die M2 Modellfamilie der Glashütter Manufaktur. Eine Uhr, die sich zu Lande und zu Wasser konsequent an raue Bedingungen anpasst.

Wie die M2 und die M2 Seven Seas zeichnet sich die M2 Coastline durch jene Robustheit und Zuverlässigkeit aus, die schon den Erfolg ihres Vorbilds, dem Tutima Military Chronographen von 1984 begründeten.

Vom 43 mm-Gehäuse bis zum Gliederarmband besteht die M2 Coastline aus reinem Titan und ist dadurch extrem leicht und widerstandsfähig. Einem Druck von 30 bar hält sie spielend stand. Im Inneren der Dreizeigeruhr tickt das Kaliber T 330 mit automatischem Aufzug, Datums- und Wochentagsanzeige.

Die neue M2 Coastline präsentiert sich als Sportuhr ohne Ecken und Kanten. Nichts Störendes beeinträchtigt die Einsatzfähigkeit. Hervorstehende Teile wurden bewusst vermieden – ein bewährtes Merkmal der M2-Hochleistungslinie.

Als langjähriger Partner des Segelsports und Sponsor der Tutima Rennyacht lanciert die Marke erneut eine Uhr, die den hohen Ansprüchen von sportlich aktiven Amateuren und professionellen Nutzern gerecht wird.